RÜCKFORDERUNG VON UNZULÄSSIGEN BEARBEITUNGSGEBÜHREN AUS KREDITVERTRÄGEN: VERJÄHRUNG ZUM 31.12.2014 BEACHTEN!

bearbeitungsgebuehren-kreditvertraege-800
Share on facebook

Der BGH hat bereits festgestellt, dass Bearbeitungsgebühren für Kreditverträge bei Verbrauchern unzulässig waren und zurückgefordert werden können. Als Einwand verblieb den angegangenen Banken die Einrede der Verjährung. Die übliche Verjährungsfrist beträgt bei Verträgen 3 Jahre ab Abschluss.

Nunmehr wurde festgestellt, dass Ansprüche auch noch bis zu zehn Jahre nach Abschluss eines Kreditvertrages geltend gemacht werden können. Abgestellt wurde hierfür auf eine Frist von zehn Jahren, nach der unbekannte oder nicht richtig beurteilte Forderungen verjähren.

Bei Verträgen aus dem Jahr 2004 ist daher Eile geboten, da die Verjährung am 31.12.2014 abläuft.

Entscheidung des BGH: XI ZR 348/13